Kultur im Forum Hanau

Stadtbibliothek
Stadtbibliothek
Stadtbibliothek
Stadtbibliothek
Die Kinderbibliothek
Die Kinderbibliothek
Viel Platz für Wissen
Viel Platz für Wissen
Der Lesesaal
Der Lesesaal

Herzlich Willkommen im Kulturforum Hanau Nach oben

Sechs Bildungs- und Kultureinrichtungen bilden im Forum Hanau einen einzigartigen öffentlichen Raum für Lese- und Lernkultur – die erste Adresse in Hanau für Information, Literatur und Medien für alle Altersgruppen und alle Lebenslagen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch:
Montag bis Freitag: 10.00 – 20.00 Uhr
Samstag: 11.00 – 18.00 Uhr

Aktuelles aus dem Kulturforum Hanau Nach oben

Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau für Barbara Zoeke und ihren Roman „Die Stunde der Spezialisten

Mit dem Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau 2017 wird Barbara Zoeke für ihren Roman "Die Stunde der Spezialisten" ausgezeichnet. Die Jury mit Literaturkritikerin Dr. Insa Wilke, Literaturprofessor Professor Dr. Heiner Boehncke und dem ehemaligen Vorsitzenden des hessischen Bibliotheksverbandes Aloys Lenz MdL a.D. votierte nach eingehender Diskussion der eingereichten Veröffentlichungen einstimmig für das kürzlich im Verlag „Die Andere Bibliothek“ erschienene Buch.
Aus der Jury-Entscheidung:
„Barbara Zoekes Roman „Die Stunde der Spezialisten“ widmet sich einem in der deutschsprachigen Literatur immer noch auffällig selten erzählten Verbrechen der Nationalsozialisten: der Ermordung von Psychiatriepatienten und Behinderten, allgemein unter dem Euphemismus „Euthanasie“ bekannt. … Barbara Zoeke ist jedoch die erste Autorin, die wohl auch aufgrund ihrer psychiatrischen Praxis die besondere Sprache der Patienten in eine literarische verwandelt und ihnen so auf besondere Weise ein Denkmal setzt. … Die Jury sieht in der meisterlichen Sprache des Romans und dem sensiblen Umgang mit den unterschiedlichen Stimmen überdies eine Nähe zu dem Werk der Brüder Grimm, das sich auf der Grenze zwischen Archiv, Sprachforschung und Erzählen bewegt.“

Es ist wieder so weit: Hanau liest ein Buch 2018
Das Projekt startet mit der Frage: Welches Buch wird Hanau vom 16.-25. August 2018 lesen? Die Stadtbibliothek bittet alle Leserinnen und Leser um Vorschläge. Folgende Kriterien sind zu bedenken:
Das Buch sollte von einer zeitgenössischen Autorin oder einem zeitgenössischen Autor stammen und in deutscher Sprache erschienen, d.h. keine Übersetzung sein. Es soll viele Leserinnen und Leser interessieren, ein diskussionswürdiges Thema haben, gut geschrieben und unterhaltsam sein und womöglich mehrere Generationen ansprechen.

Vorschläge können bis zum 14. Oktober 2017 entweder in der Stadtbibliothek an der Pinnwand am Blauen Kabinett platziert werden oder per Email an stadtbibliothek@hanau.de gesandt werden. Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek nehmen Buchtipps natürlich auch gern persönlich entgegen.

Gelungener Auftakt zum 32. Fabulierwettbewerbs der Hanauer Schulen am Dienstag, 29.8.2017
Der Startschuss ist gefallen. Mit der Bekanntgabe des diesjährigen Themas „Spannend, lustig oder erstaunlich: Ferien in Hanau“ hat Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck den 32. Fabulierwettbewerb der Hanauer Schulen offiziell eröffnet. In den nächsten Wochen sind alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 aufgerufen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Die Wilhelm-Geibel-Schule war in diesem Jahr Gastgeber für die Eröffnungsveranstaltung, die von Schulleiterin Rita Thomann moderiert und den 3. und 4. Klassen begleitet wurde.
Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, nicht nur wegen der reizvollen Geldpreise sowie Buchgutscheine, sondern vor allem auch wegen des Vergnügens des Geschichtenausdenkens und Fabulierens!

In diesem Schuljahr gibt es erstmals eine eigene Bewertungsgruppe für Integrationsklassen, außerdem dürfen die Bewertungsgruppen für Hauptschulen und die Integrationsklassen auch Gruppenarbeiten abgeben. Einsendeschluss für die Schulen ist der 10. November 2017.
Zum feierlichen Abschluss des Fabulierwettbewerbs 2017/2018 und der Preisverleihung am Samstag, 17. März 2018, um 11.30 Uhr, im Kulturforum sind alle Interessierten schon heute eingeladen.

Die Freundliche Erinnerung
Ab sofort haben Sie bei uns die Möglichkeit, sich 3 Tage vor Ablauf der Leihfrist per E-Mail an das Rückgabedatum erinnern zu lassen.
So können Sie ärgerliche Mahnkosten vermeiden und rechtzeitig abgeben bzw. verlängern.

Für dieses Angebot benötigen wir lediglich Ihre Emailadresse.
Diese können Sie uns per Mail mit dem Stichwort "Freundliche Erinnerung" und Ihrer Benutzernummer (auf der Rückseite des Leseausweises zu finden) an stadtbibliothek@hanau.de schicken.
Natürlich können Sie uns auch anrufen oder die Eintragung an den Service- und Infotheken vornehmen lassen.